Mareike Barmeyer: Dickens ist schuld

(Aus: „Ü30 – Erwachsen werden wir später„)

„Ob ich mich in diesem Buch zum Helden meiner eigenen Leidensgeschichte entwickeln werde oder ob jemand anderes diese Stelle ausfüllen soll, wird sich zeigen.“ Das ist der erste Satz aus David Copperfield, einem Roman von Charles Dickens aus dem Jahre 1850. Sie macht das gerade geöffnete Buch wieder zu. Sechzehn Mal hat sie es schon gelesen. Sechzehn Mal hat sie es verschlungen. Jedes Mal, wenn etwas in ihrem Leben schief geht, liest sie dieses Buch. Es ist ihre Kuscheldecke, es gibt Sicherheit. Im Gegensatz zu ihrer eigenen Geschichte weiß sie in jedem Moment dieser Geschichte, wie es weitergeht. Ein gutes Gefühl. Sie weiß, wie die Geschichte endet. David Copperfield ist zum Helden ihrer Leidensgeschichte geworden.

Weiterlesen „Mareike Barmeyer: Dickens ist schuld“

Advertisements

Mareike Barmeyer

mareike-portrait

Mareike Barmeyer wurde 1973 in München geboren. Ihre Zwanziger verbrachte sie in Großbritanien, Toronto und New York City. Sie ist promovierte Soziologin und das Thema ihrer Doktorarbeit behandelt das Verhalten des Studiopublikums einer englischen Talk Show. Sie weiß also, wie man tobenden Applaus auch ohne eine Pointe bekommen kann.

Weiterlesen „Mareike Barmeyer“