Frühling, allergikerfreundlich, auf der Leipziger Buchmesse 2020

Klaus Ungerer liest aus „Ist Frühling. Muss schön sein.“

(Pressemitteilung, Berlin/Leipzig, Periplaneta) Der Berliner Autor und Journalist Klaus Ungerer liest auf der Leipziger Buchmesse satirische Miniaturen aus seinem neuen Textband „Ist Frühling. Muss schön sein“.
Die Buchvorstellung findet am Freitag, den 13. März 2020, auf der Leseinsel Junge Verlage (Halle 5) um 17:00 Uhr statt.
Im Anschluss an die Lesung gibt es eine öffentliche Pressekonferenz am Stand des Periplaneta Verlags (H5 F210-212). Der Autor und der Verlag beantworten gerne auch Ihre Fragen. Bücher zum Signieren können direkt am Stand erworben werden.

„Ist Frühling. Muss schön sein.“ erzählt vom Leben und vom Staunen auf einer immer heißer werdenden Erdkugel und zaubert Betroffenen wie Unbeteiligten trotz allem real existierenden Quatsch ein sonniges Lächeln ins Gesicht.

Ist Frühling. Muss schön sein.

KLAUS UNGERER: Ist Frühling. Muss schön sein. – Miniaturen aus zwei Jahrtausenden.
KLAUS UNGERER: Ist Frühling. Muss schön sein. – Miniaturen aus zwei Jahrtausenden. Kolumnen, Kurzgeschichten und groteske Kurzmeldungen., Edition MundWerk, ca. 154 S., print ISBN: 978-3-95996-179-0, epub ISBN: 978-3-95996-180-6

Was für eine SMS würde ich schreiben, wenn ich nur noch 43 Sekunden zu leben hätte? Wie komme ich mit der berühmten Schauspielerin in Kontakt, die mir ständig auf der Straße begegnet? Wie überstehe ich ein Meeting voller Wichtigtuer, wenn draußen der Frühling piept und lockt?
Seit vielen Jahren stellt Klaus Ungerer sich solche Fragen in allen großen und kleinen Medien der Republik. Wortgewandt und gewitzt erzählt er von brenzligen Begegnungen auf Buchmessen oder macht eine Intensivrecherche „Absinth trinken“ mit dem Praktikanten.
Und immer wieder stößt er uns auf die Frage: Sollen wir verzweifeln an dieser Welt – oder sie doch lieber auslachen?
Seine Texte sind dabei so aktuell wie an ihrem ersten Tag. Das sagt eine Menge über den angeschwipsten Zustand dieser Welt aus, aber auch über die Texte an sich.
Da mit Besserung nicht zu rechnen ist, hat Ungerer sich auch noch die News der nächsten Zeit ausgedacht: Ernährungsexperten erklären sämtliche Nahrungsmittel zur Gefahr. VW-Mitarbeiter protestieren, weil ihre Topmanager zu wenig verdienen und Gott persönlich teilt mit, dass dieses Universum nur ein misslungener Prototyp ist.

„Ist Frühling. Muss schön sein.“ erzählt vom Leben und vom Staunen auf einer immer heißer werdenden Erdkugel und zaubert Betroffenen wie Unbeteiligten trotz allem real existierenden Quatsch ein sonniges Lächeln ins Gesicht.

Das Buch wird auf der Leipziger Buchmesse im Rahmen einer Autorenlesung vorgestellt:
Fr., 13.3.20, 17 Uhr, Leseinsel Junge Verlage Halle 5.
Berlin Premiere ist am Freitag, d. 28.2.20 im Rahmen des Periplaneta TresenLesens