Vision und Wahn „Die Einsamkeit des Hurenkindes“ (Anthologie)

Die Einsamkeit des Hurenkindes

Lesebühnen-, Spoken Word- & PoetrySlam-Anthologie.

VISION & WAHN: „Die Einsamkeit des Hurenkindes“, Lesebühnen-Anthologie Vol.3. Eine abwechslungsreiche Mischung aus Poetry Slam, Kabarett und Poesie. Mit einem Cover von Nicole Altenhoff, Buch, Softcover 154 S., 19 x 13,5 cm, ISBN: 978-3-95996-075-5

Mit Beiträgen von Marion Alexa Müller, Robert Rescue, Thomas Manegold, Alma Maja Ernst, Antonia Luba, Arno Wilhelm, Bastian Mayerhofer, Christian Gottschalk, Clint Lukas, Frank Sorge, Gary Flanell, HC Roth, Heiko Heller, Heiko Werning, Johannes Krätschell, Jesko Habert, Laander Karuso, Lucas Fassnacht, Mareike Barmeyer, Maschenka Tobe, Matthias Niklas, Mikis Wesensbitter, Nicolas Schmidt, Nicole Altenhoff, Nils Frenzel, Philipp Multhaupt, René Sydow, Sarah Strehle, Steve Bürk, Theresa Steigleder, Viola Nordsieck.

Advertisements

MUNDWERK SPOKEN WORD GALA No.9

Weil es so schön war:
Spoken Word Gala wieder im Lovelite

Wir präsentieren eine Auslese exzellenter Lesebühnenliteratur, Gäste aus der Slamszene und unsere MundWerk-Autorinnen und Autoren mit ihren besten Texten. Wie es sich für eine Gala gehört. Auch die MundWerk 9 geht mit hervorragenden Gästen an den Start. Für die Spoken Word Gala, die wieder im Lovelite in Berlin Friedrichshain stattfindet, sind geladen:

Robert Rescue
Clint Lukas
Frank Sorge
Matthias Niklas
An Stimmbändern, Gitarre und Ukulele: Frau Rotkohl

Durch das Programm führt Gastgeber Thomas Manegold

MUNDWERK 9
Freitag, 10. November 20:00 – 22:00
Lovelite Berlinhaasestr.1, 10245 Berlin

Es gibt einen Vorverkauf!

 

MundWerk 8

Spoken Word Gala am 12.05.17 im Lovelite Berlin.

Immer noch sind wir von der überschwänglichen Resonanz auf unseren Einstand im Lovelite geplättet. Und schon gehen wir mit MundWerk 8 in die zweite Runde.

Wir präsentieren eine Auslese exzellenter Lesebühnenliteratur, Gäste aus der Slamszene und unsere MundWerk-Autorinnen und Autoren mit ihren besten Texten. Wie es sich für eine Gala gehört. Auch die MundWerk 8 geht mit hervorragenden Gästen an den Start. Für die Spoken Word Gala, die wieder im Lovelite in Berlin Friedrichshain stattfindet, sind geladen:

Johannes Krätschell (Leseduell)
Robert Rescue (Brauseboys)
Mareike Barmeyer (Rakete 2000)
Der Jesko (Fremdgang, Schall & Rauch)
An Stimmband und Gitarre: Thomas Franz
Durch das Programm führt Gastgeber Thomas Manegold.

Freitag, 12.05.17; ab 20 Uhr Lovelite Berlin, Haasestraße 1 in Bln-Friedrichshain
Vorverkauf: 7,00 €. / Abendkasse 10,00 €. Nutzt den Vorverkauf!
TICKETS per Post

Der Weg zu meinem verfickten Seelenfrieden (Buch+CD)

LAANDER KARUSO: „Der Weg zu meinem verfickten Seelenfrieden“LAANDER KARUSO: „Der Weg zu meinem verfickten Seelenfrieden“
Aus dem Tagebuch eines passionierten Hobbyzynikers, Buch & CD, Klappenbroschur, 146 S./66 min., ISBN: 978-3-95996-017-5

„Laander Karuso ist eine kleine, sprießende Naturgewalt im Körper eines Intellektuellen und ich freue mich mit ihm auf der Bühne stehen zu dürfen und gebe für dieses Buch eine absolute Kaufempfehlung ab. Kauft das jetzt. Unbedingt.” Tobias Glufke

„Endlich mal ein Frühaufsteher, der schreiben kann. Dieses Buch ist sowohl Kriegserklärung als auch Weltfrieden und sorgt für Ambivalenz im Billyregal. Solange Männer wie Laander Karuso noch Tinte im Füller haben, sollten wir ihre Bücher kaufen.“ Mike Altmann

BEI PERIPLANETA

Lea Streisand: Vielleicht ist es ja doch zu was gut, dass sie fertig studiert hat

Lea Streisand periplaneta LEA STREISAND: „Vielleicht ist es doch zu was gut, dass sie fertig studiert hat“ Essays und Geschichten, CD, 77 Min, ISBN: 978-3-95996-002-1, Edition MundWerk, UVP: 9,99 € (D)

Es gibt ein Leben nach dem Magister. Auch für Autorinnen. Dies ist der Beweis. Und weil das bei Lea ganz schön lange gedauert hat, das mit dem Fertigstudieren, widmen wir diesem End of Lebensabschnitt ein eigenes Hörbuch. Dies ist nach „Wahnsinn in Gesellschaft“  und „Berlin ist eine Dorfkneipe“  Lea Streisands drittes Werk bei Periplaneta. Es enthält Texte über Texte von Joachim Ringelnatz, Mary Shelley, Erich Kästner, Kurt Tucholsky, Theodor Storm, Fritze Schiller, Jacob und Wilhelm Grimm, Stieg Larsson, Alfred Hitchcock, Jurek Becker, Reinhard Lakomy u.v.a.

Weiterlesen „Lea Streisand: Vielleicht ist es ja doch zu was gut, dass sie fertig studiert hat“

Nils Frenzel: „Warum ich lieber mit einem Bauarbeiter in der Badewanne liegen würde…“

Nisl Frenzel - Das neue Buch mit CD
NILS FRENZEL: „Warum ich lieber mit einem Bauarbeiter in der Badewanne liegen würde als mit einer Jura-Studentin“ Buch & CD, 136 S./78 min., 19 x 13,5 cm, ISBN: 978-3-943876-86-4, Edition MundWerk, GLP: 14,50 € (D) Ab 07.08.2015

Handwerker sind Halbgötter, Studenten faule Nichtskönner, Zivis sind Bastarde und Deine Mutter muss sich wieder lohnen.
Weiterlesen „Nils Frenzel: „Warum ich lieber mit einem Bauarbeiter in der Badewanne liegen würde…““

Neues von Konrad Endler

Konrad Endler

Gleich drei CDs werden in diesem Jahr vom Berliner Surfpoeten Konrad Endler erscheinen. Das Album „Mein Beitrag für die Weltrevolution“ mit 16 neuen Texten liegt gewissermaßen in den letzten Zügen. (OK, Züge sind gerade ein blödes Thema, sagen wir: Das Master ist fertig und irgendwer, der gerade nicht streikt, produziert das gute Teil.) Konrads Beitrag zur Weltrevolution wird als limitierte CD im Digipack erscheinen sowie als Download und als E-Book-Version.

Weiterlesen „Neues von Konrad Endler“

Hank Zerbolesch

Hank Zerbolesch


Henry ‚Hank‘ Zerbolesch wurde 1981 in Düsseldorf geboren. Seit 2003 lebt er in Wuppertal und möchte dort auch bleiben.
Nach durchfeierten Jahren fand er durch sein erstes, freiwillig gelesenes Buch, Charles Bukowskis „Notes of a Dirty Old Man“, zur Literatur und schlussendlich zum Poetry Slam. In seinen Texten erzählt er von seinen drogenindizierten Erfahrungen und ruft zur Meinungsfreiheit auf.

Weiterlesen „Hank Zerbolesch“

Ben Everdings Mühlenepos !

2014 beginnt für die Edition Mundwerk mit einer in jeder Hinsicht außergewöhnlichen Veröffentlichung. Ben Everdings „Wir müssen die Mühle unseres Vaters verkaufen“ liegt gewissermaßen in den letzten gestalterischen Zügen und wird erscheinen, noch bevor der Schnee, der noch nicht gefallen ist, getaut zu sein gedenkt.