Lea Streisand: Vielleicht ist es ja doch zu was gut, dass sie fertig studiert hat

Lea Streisand periplaneta LEA STREISAND: „Vielleicht ist es doch zu was gut, dass sie fertig studiert hat“ Essays und Geschichten, CD, 77 Min, ISBN: 978-3-95996-002-1, Edition MundWerk, UVP: 9,99 € (D)

Es gibt ein Leben nach dem Magister. Auch für Autorinnen. Dies ist der Beweis. Und weil das bei Lea ganz schön lange gedauert hat, das mit dem Fertigstudieren, widmen wir diesem End of Lebensabschnitt ein eigenes Hörbuch. Dies ist nach „Wahnsinn in Gesellschaft“  und „Berlin ist eine Dorfkneipe“  Lea Streisands drittes Werk bei Periplaneta. Es enthält Texte über Texte von Joachim Ringelnatz, Mary Shelley, Erich Kästner, Kurt Tucholsky, Theodor Storm, Fritze Schiller, Jacob und Wilhelm Grimm, Stieg Larsson, Alfred Hitchcock, Jurek Becker, Reinhard Lakomy u.v.a.

Tracklist:

01 Stell dir vor …     00:05
02 Die Liveschaltung     01:49
03 Alle Macht den Telefonen!   04:27
04 Und wenn sie nicht gestorben sind …    10:39
05 Nacht in Pankow    00:15
06 H…ch oder Wie ich mal eine Geschichte über Zombies schreiben wollte und dann DAS dabei herauskam     08:40
07 Es handelt sich nämlich bessüchlich der Wahlen.      04:41
08 Die Regentrude oder Der Mann mit dem Meerschaumkopfe.    09:10
09 Weisheit    00:09
10 Oh du mein stiller Zauberberg!   10:06
11 Und immer wieder Himmel    07:43
12 Die verschneiten Pfade zum Grab von Reinhard Lakomy    03:25
13 Morden im Norden.  live    08:14
14 Der Gierige.  live    03:41
15 Ode an den Fernsehturm live    03:49

LEA BEI PERIPLANETA

 

Advertisements

Autor: Silbenstreif

Silbenstreif Label und Studio Berlin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s